Was war los - Was schreibt die Presse


Lena Reichl ist zurück

Artikel aus dem Mangfallboten vom 16.02.2021

Foto: Manfred Merk, 12.02.2021
Foto: Manfred Merk, 12.02.2021

Artikel geschrieben von Manfred Merk, 12.02.2021

 

Erfreulicherweise ist nicht jede personelle Änderung corona-bedingt. Lena Reichl, Leiterin der Gemeinde-Bücherei Feldkirchen-Westerham, ist aus der Elternzeit zurückgekehrt. Als zweites Kind hat sie einen gesunden Buben bekommen. In diesen Monaten wurde Lena Reichl von Brigitte Paul und ihrer langjährigen Mitarbeiterin Andrea Seeger vertreten. „Es war eine wunderbare und erfahrungsreiche Zeit, die ich sehr genossen habe“, sagte Paul. Und weiter: “Die Zusammenarbeit mit der stellvertretenen Bücherei-Leiterin Andrea Seeger und allen anderen, mehr als 60 ehrenamtlichen Mitarbeitern war produktiv und auch auf persönlicher Ebene wunderbar und harmonisch“. Bedauert hat Brigitte Paul, dass sich wegen des zweiten Lockdowns die Wiedereröffnung der Bücherei erneut verschoben hat. Ein kleines Trostpflaster aber ist geblieben: Der Abhol-Service hat sich zwischenzeitlich herumgesprochen und ist von den Lesern gut angenommen worden.

Foto (von links): Andrea Seeger, Brigitte Paul und Lena Reichl.


Abschied von Brigitte Paul

Fotos: Gemeindebücherei, 12.02.2021

Brigitte Paul, die als Bücherei-Leiterin seit Mai 2019 die Elternzeitvertretung für Lena Reichl übernommen hatte, hatte heute ihren letzten Arbeitstag. Leider konnten wir sie - dank Corona - nicht gebührend verabschieden. Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und  wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute!


Ein Schaufenster zur Heimatkundlichen Sammlung

Fotos: Gemeinedebücherei, 03.02.2021

 

Neuer Fernseher zeigt Bilderschau „Im Wandel der Zeit“

Geschichte bewahren und zeigen – das ist das Motto der Heimatkundlichen Sammlung Feldkirchen Westerham. Damit die alten Aufnahmen nun auch einem breiteren Publikum gezeigt werden, wurde in der Gemeindebücherei ein Fernseher (im Raum vor der Ausleihtheke) angebracht, auf dem eine Diashow während der Öffnungszeiten zu sehen ist. So bekommen mehr Bürger einen Eindruck von der wertvollen Arbeit, die der Verein ehrenamtlich erbringt.

Die Heimatkundliche Sammlung ging aus dem 1871 von Lehrer Korntheuer gegründeten Senioren- und Heimatverein hervor und feiert somit in diesem Jahr 150-jähriges Jubiläum. Dies ist selbstverständlich ein Grund zum Feiern! Geplant sind unter anderem eine aktualisierte Chronik, eine Festschrift und eine Feier. Die jetzt in der Bücherei gezeigte Diashow zeigt unseren Ort „Im Wandel der Zeit“. Gemeindliche Einrichtungen werden in alten und neuen Aufnahmen präsentiert. Es gibt also einen Grund mehr, die Bücherei – nach den Lockdown-Zeiten - zu besuchen.


Überraschungstüten aus der Bücherei

Artikel aus dem Mangfallboten vom 03.02.2021

Artikel aus dem Mangfallboten vom 03.02.2021
Artikel aus dem Mangfallboten vom 03.02.2021

Zwei Lockdowns statt 30 Jahr-Feier

Foto: Gemeindebücherei, 04.01.2021
Foto: Gemeindebücherei, 04.01.2021

Trotz allem optimistisch dank eines zuverlässigen ehrenamtlichen Mitarbeiterteams und einer großen treuen Leserschaft

Auch für die Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham war 2020 ein Jahr voller Emotionen: Es begann mit der Vernissage zur Jubiläumsausstellung „30 Jahre Gemeindebücherei“ und noch kurz vor dem ersten Lockdown lud der erste Kino-Nachmittag für Kinder im März ins Dachgeschoss ein. Doch dann folgt die erste Schließung für mehrere Wochen. Zwischenzeitlich durfte ein Abolservice angeboten werden und der regelrechte Ansturm zeigte deutlich, wie wichtig Medien aus der Bücherei für die Menschen vor Ort sind. „Am meisten gefehlt hat mir der Friseur und die Bücherei“, so das Resümee einer Leserin, als endlich wieder geöffnet werden durfte.

Zu Beginn des neuen Jahres 2021 stand nun die Statistik des vergangenen Jahres auf der Agenda und es wird noch einmal auf alles geschaut, was so im vergangenen Jahr passiert ist. Und da ist auch viel Positives zu berichten: Knapp 30.000 Medien stehen zur Verfügung und dazu zählen neben Romanen und Kinderbüchern auch viele Spiele, Hörbücher, Mp3-CDs und Zeitschriften. Auch die knapp 120 Tonies sowie Tonie-Boxen sind seit 2019 im Bestand und waren in 2020 einer der Hits unter den Ausleihen. Daneben nehmen die Kinder- und Jugendbücher mit knapp 30.000 Ausleihen im Jahr 2020 einen erfreulichen Spitzplatz bei den Ausleihen ein. Besonders „Leo Lausemaus“ und „Lieselotte“ begeisterte die Jüngsten. Und bei den größeren Kindern ist Gregs Tagebuch nach wie vor ein Dauerbrenner.

Bei den Sachbüchern war die Biographie von Thomas Gottschal „Herbstbunt“ sehr begehrt, aber auch Koch- und Backbücher wurden zahlreich ausgeliehen. In der Kategorie „Romane für Erwachsene“ ist das Rennen haarscharf zwischen unterhaltsamen Büchern (u.a. Lucinda Riley und Jojo Moyes) und spannender Krimi-Lektüre (z.B. Andrea Gruber und Romy Fölck). Bei den DVDs und Blu Rays sind die aktuellen Filme wie „Joker“, „25 km/h“ oder „Eiskönigin II“ besonders oft ausgeliehen worden.

Zu den Highlights des Jahres 2020 zählte unter anderem der Sommerferien-Leseclub, der viele lesewütige Kinder zur Schmökerzeit im Sommer animierte. Die Foto-Ausstellung von Michael Schmuck verwandelte die Bücherei ab September 2020 in eine wunderbare Bildergalerie. Zum Abschluss des Jahres konnte die DM-Sammlung in der Bücherei abgeschlossen werden und die Tafel erhielt die unglaubliche Summe von 1.000 Euro als Spende. Es waren also wirklich viele wunderbare Höhepunkte, die im letzten Jahr in der Bücherei erlebt werden durften. Bereichert wurde 2020 auch durch weitere Zugänge im ehrenamtlichen Team: Insgesamt 67 Mitarbeiter sind treue Begleiter der Bücherei und freuen sich auf Leben vor Ort.

Aktuell ist die Bücherei leider bis mindestens 10. Januar aufgrund des zweiten Lockdowns geschlossen und bietet in der Zwischenzeit einen Lieferservice für alle Leser an. Aktuelle Informationen sind auf der Webseite (www.buecherei-feldkirchen-westerham.de) oder auf der Facebook-Seite (@GemeindebuechereiFeldkirchenWesterham) zu finden. In der Zwischenzeit tut sich dennoch einiges in der Bücherei: So wurde zum Beispiel der Raum mit Kinderbüchern neu sortiert und wartet sehnsüchtig auf viele neugierige junge Leser.

Foto: Die Zeit des Lockdowns genutzt: Der Kinderbereich wurde von Andrea Seeger, stellvertretende Leiterin der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham, neu gestaltet,


DM-Sammlung in der Gemeindebücherei abgeschlossen

1.000 Euro für die Tafel vor Ort

Foto: Manfred Merk, 14.12.2020
Foto: Manfred Merk, 14.12.2020

"Wir hatten natürlich gehofft, dass die Sammlung eine stattliche Summe ergibt - dass es nun auch erreicht wurde, macht uns unglaublich glücklich," berichtet strahlend Irmgard Verstegen, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham und Initiatorin der DM-Sammlung vor Ort. Bei der Übergabe von sagenhaften 1.000 Euro an die Tafel waren neben ihr auch Christiane Noistering, 2. Bürgermeisterin Feldkirchen-Westerham, Christine Stieber, Leiterin der Tafeln in Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham, Monika Hafner, zuständig für die Einteilung des Personals in Feldkirchen-Westerham, Maria Ostermeyer, Leiterin der Tafel in Feldkirchen-Westerham, und Brigitte Paul, Gemeindebücherei, vor Ort.

Angefangen hatte alles vor etwa einem Jahr mit einer Nachricht über die zahlreichen "Altgeld-Schätze", die viele noch zu Hause haben. "Viel zu schade als Spielgeld daheim", so dass einhellige Credo von Frau Verstegen und den Mitarbeitern in der Gemeinde und der Bücherei. Die Idee war geboren, als Empfänger der Umtauschaktion sollte ein soziales Projekt vor Ort unterstützt werden und damit stand sehr schnell und einhellig die Tafel vor Ort fest.

Nun ging es also an die Umsetzung, ein großes Sammelglas wurde gefunden und wunderschön dekoriert (vielen Dank dafür an Anja Hintermaier aus Bruckmühl). Inzwischen war der erste Lockdown im Frühjahr gekommen, doch in der Bücherei wurde dennoch der Startschuss für die DM-Sammlung gegeben. "Gerade jetzt haben die Bürger Zeit, mal im Keller oder im Dachboden zu kramen und ihre DM-Schätze für uns beiseite zu legen", so die Bücherei-Mitarbeiter. Und die Rechnung ging auf: Stetig füllte sich das Glas. Zur Leerung im Dezember konnte es nur vorsichtig gemeinsam gehoben und geleert werden.

Zusätzlich zu der DM-Sammlung kam noch der Kakteen-Verkauf (gegen Euro) hinzu. Auch hier engagierte sich Frau Verstegen mit ihren Absenkern. Diese Sammlung bleibt nach wie vor in der Bücherei. Wer etwas Gutes tun will, kann also gerne "aktuelles" Geld in das kleine Sammelglas werfen und einen Kaktus mitnehmen. Zu Ostern oder einem anderen Feiertag wird dann wieder das Geld an die Tafel übergeben.

In der aktuellen Spendensumme von 1.000 Euro sind neben den Kakteen-Euro und dem umgetauschten DM-Geld auch gewechselte Fremdwährung und zahlreiche Einzelspenden (in Euro) enthalten, die an die Bücherei speziell für diese Aktion übergeben wurden. Dafür möchte sich die Bücherei noch einmal bei allen bedanken. Es war überwältigend und wunderschön zu erleben, wie viele Menschen sich Gedanken gemacht haben und gerne Gutes getan haben. Wenn zum Ende des Jahres noch einmal anderen Menschen eine Freude gemacht werden kann, dann starten wir alle mit Zuversicht in ein neues Jahr.


Pressemitteilung von Herrn MdL Dr. Gerhard Hopp, Vorsitzender des Bayerischen Bibliothekverbandes

Lesebazillus hilft beim Eindämmen des Corona-Virus

Bibliotheksverband begrüßt Ermöglichen von Hol- und Bringdienste in Bayern

 

Der Bayerische Bibliotheksverband um den Vorsitzenden Dr. Gerhard Hopp, MdL, begrüßt die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, Hol- und Bringdienste in den bayerischen Bibliotheken zu ermöglichen. Unter Einhaltung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen und in Absprache mit Träger / zuständigen Behörden können nicht nur elektronische Medien ausgeliehen werden. „Mit diesen kontaktlosen so genannten Library-to-Go-Diensten kann die wichtige flächendeckende Grundversorgung erfolgen. Damit können die öffentlichen Bibliotheken ihren Bildungsauftrag erfüllen und einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten, weil beim gemütlichen Lesen zuhause die Ansteckungsgefahr vermutlich am geringsten ist. So kann der Lesebazillus mithelfen, den Corona-Virus einzudämmen“, stellt Hopp fest.

Dem Gesundheitsministerium und dem Wissenschaftsministerium sowie der Staatskanzlei, mit denen die Verbandsspitze in den vergangenen Tagen intensive Gespräche geführt hatte, gilt ausdrücklich der Dank, diese praktikable und konstruktive Regelung zu eröffnen. Aufgrund der nach wie vor hohen Infektionszahlen hatte sich die Bayerische Staatsregierung zu einer Verschärfung und Vertiefung in weiteren Bereichen gezwungen gesehen, um die notwendige Reduzierung von Kontakten zu erreichen. „Auch für die bayerischen Bibliotheken ist der Schutz der Gesundheit der Menschen und die Bewältigung der Herausforderung durch die Corona-Pandemie von größter Bedeutung“, so der Vorsitzende.

„Mit der Öffnung der wissenschaftlichen Bibliotheken und den Regelungen für die öffentlichen Bibliotheken konnte nun eine Grundversorgung erreicht werden, die gleichzeitig sicher und gerade in diesen Zeiten notwendig und sinnvoll ist. Bibliotheken und Büchereien sind unverzichtbare Partner für Kindertagesstätten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Gerade jetzt müssen Schüler*innen, Student*innen und Familien direkten Zugriff auf die Medien in öffentlichen Bibliotheken haben“, unterstreicht Hopp.

----------------------------------

Am 04.12.2020 weitergeleitet durch:

Wolfgang Fechter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Bürgerbüro Dr. Gerhard Hopp, MdL,

Dr. Karl-Stern-Straße 4, 93413 Cham

Telefon: 09971/769 572 21, Fax: 09971/769 572 29

www.gerhard-hopp.de


Sankt Michaelsbund ist über erneute Bücherei-Schließung irritiert

Pressemitteilung Sankt Michaelsbund

Die Verordnung des Freistaats Bayern, nach der öffentliche Büchereien ab dem 1. Dezember erneut ihren Betrieb einstellen müssen, stößt beim Sankt Michaelsbund auf erhebliche Irritation. Die Beschlüsse der gemeinsamen Konferenz der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsident:innen sahen eine solche Schließung nicht vor. Die bayerische Verschärfung der Maßnahmen ist für unsere Landesfachstelle für Büchereien und Bildung sowie unsere über 1.000 Mitgliedsbüchereien nicht nachvollziehbar.

Die über 11.000 größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen in den Büchereien haben in den Monaten nach dem ersten Lockdown keine Mühen gescheut, die literarische Versorgung ihrer Leser:innen wieder zu ermöglichen. Es wurden Schutz- und Hygienekonzepte erstellt, umfangreiche Abstands- und Hygieneauflagen eingehalten und unter Teils großem Aufwand von den Ehrenamtlichen laufend umgesetzt und überwacht. Es ist daher nicht davon auszugehen, dass in öffentlichen Büchereien ein größeres Infektionsrisiko besteht als in Supermärkten oder anderen Geschäften des täglichen Bedarfs, die nach wie vor geöffnet bleiben.

„Der Sankt Michaelsbund ist davon überzeugt, dass die Versorgung mit Bildungsangeboten auch und gerade in Zeiten einer Pandemie von ebenso großer Bedeutung ist wie die Versorgung mit Gütern des täglichen Lebens“, konstatiert der Geschäftsführende Direktor Stefan Eß. Dies spiegelt auch die Politik des Freistaats Bayern wider, den Schul- und Kindergartenbetrieb aufrecht zu erhalten. Auch Hochschulbibliotheken sind nach Kabinettsbeschluss von der Schließungsverordnung ausgenommen, die ebenso wie öffentliche Büchereien einen Bildungsauftrag erfüllen.

Vor diesem Hintergrund ist es nicht nachvollziehbar, warum öffentliche Büchereien, die durch die Bereitstellung von Literatur und anderen Medien flächendeckend einen wesentlichen Beitrag zur Bildungsarbeit und allgemeinen Literaturversorgung für Bayerns Bürger:innen leisten, nun wieder geschlossen werden sollen.

Der Sankt Michaelsbund appelliert an die Mandatsträger im Freistaat Bayern, diese empfindliche Einschränkung des Grundrechts auf frei zugängliche Bildung zu überdenken.

 

Sankt Michaelsbund

Der katholische Verband besteht seit 1901 und versteht sich als katholisches Medienhaus im umfassenden Sinne. Neben der Landesfachstelle für Büchereien, die über 1000 Büchereien in Bayern berät, und der Diözesanstelle München und Freising führt der Sankt Michaelsbund vier crossmedial zusammenwirkende Redaktionen in den Bereichen Print, Radio, TV und Online/Social Media unter einem Dach zusammen. Die verschiedenen Medien-Angebote des Sankt Michaelsbundes erreichen wöchentlich über zwei Millionen Menschen in Bayern. In seiner Münchner Zentrale betreibt der Verband außerdem die Buchhandlung Michaelsbund mit seinem Onlineshop www.michaelsbund.de und bietet über seine Abteilung Corporate Communications in-und externen Partnern digitale Mediendienstleistungen an.

 

www.st-michaelsbund.de

Kontakt: Landesfachstelle für Büchereien und Bildung, Dr. Claudia Maria Pecher, c.pecher@st-michaelsbund.de

 

Für die Öffentlichkeitsarbeit: Maximilian Mihatsch, m.mihatsch@st-michaelsbund.de, Telefon: 089/23225 509

 

Quelle: https://www.st-michaelsbund.de/ueber-uns/presse/buecherei-schliessung.html?fbclid=IwAR1UZ433mYsNW23YnRGhf_32Rpxot3AofKJ3uf3HTtJ9wcrpT-HzoLx2c6s


Wetterbilder-Kalender 2021 von Michael Schmuck

Foto: Gemeindebücherei, 18.10.2020
Foto: Gemeindebücherei, 18.10.2020

Kalender ab sofort in der Bücherei erhältlich

Farbenfroh ins Jahr 2021 – das bietet der Wetterbilder-Kalender von Michael Schmuck mit vielen faszinierenden Wetterphänomenen. Zu sehen sind dreizehn wunderschöne Motive. „Mein Lieblingsbild ist der Oktober 2021 mit dem Morgenrot“, so Michael Schmuck. Der Kalender kostet 12 Euro. Wer ihn erwerben möchte, kann dies zu den Öffnungszeiten der Bücherei an der Ausleihtheke tun. Eine Bitte: Den Betrag möglichst passend mitbringen, um den Bücherei-Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern.

Neben dem Kalender gibt es in der Bücherei noch mehr von Michael Schmuck zu entdecken: Noch bis 23. Dezember ist hier die Ausstellung „4 Jahreszeiten“ zu sehen. Seit rund zehn Jahren fotografiert er leidenschaftlich Landschaft und Wetter im Gemeindegebiet Feldkirchen-Westerham und darüber hinaus. Die Stimmungen von Wetter und Natur zu den verschiedenen Jahreszeiten haben es dem Hobby-Fotografen besonders angetan. Wenn dunkle Wolken am Himmel aufziehen und die Blitze zucken, ist er mit seinem Kamera-Equipment schon unterwegs, um interessanten Atmosphären einzufangen. In der Ausstellung zeigt er einen kleinen Querschnitt seiner Arbeit der letzten Jahre


Ein heißer Bücher-Sommer

Foto: Gemeindebücherei, 15.09.2020
Foto: Gemeindebücherei, 15.09.2020

Fast 50 Lesehungrige beim Sommerferien-Leseclub in der

Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

Ob nun daheim oder im Urlaub: Lesen steht für viele besonders im Urlaub ganz oben auf der Tagesordnung. Einen zusätzlichen Anreiz lieferte den jungen Lesern der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham der Sommerferien-Leseclub. In diesem Jahr gab es erneut mehr Anmeldungen und mit 49 Lesehungrigen hatten die Mitarbeiter in der Bücherei alle Hände voll zu tun: Anmeldungen ausfüllen, Ausweise abstempeln und Bewertungskarten sortieren. Zum Schluss wurden nun aus allen Beiträgen für den bayernweiten Kreativpreis die drei Einreichungen aus unserer Bücherei ausgewählt. Als Gewinn für den Kreativpreis lockte ein Gesamtpaket aus Fahrt, Übernachtung und Eintritt in das Legoland für die ganze Familie.

Fast 300 Bücher für Kinder und Jugendliche standen in den Sommerferien ausschließlich für die angemeldeten Leser des Sommerferien-Leseclub bereit. Ein paar Bücher erfreuten sich besonderer Beliebtheit: „Das Internat der bösen Tiere“ von Gina Mayer zum Beispiel stand auf der Favoritenliste: ganz oben. Die Leseanfänger griffen sehr gerne zu „Sherlock Holmes, der Meisterdetektiv“ von Oliver Pautsch. Bei den Mädchen stand „Lilli Kolibri : Das verwunschene Paradies“ von Nina Petrick ganz hoch im Kurs. Insgesamt wurden 409 Bewertungskarten abgegeben. Damit hat im Durchschnitt jeder Teilnehmer fast 9 Bücher gelesen. Gerade für Leseanfänger ist dies eine tolle Leistung. Eine „Stammkundin“ der Bücherei und bereits 12-jährige Schülerin knackte allerdings den Rekord mit 32 abgegebenen Bewertungskarten.

Zum Abschluss des Leseclubs erhielt in diesem Jahr jeder Teilnehmer neben einer Urkunde auch einen Gutschein für die Eisdiele. Und bei den herrschenden sommerlichen Temperaturen haben viele die Gelegenheit genutzt und gleich eine kühle Erfrischung genossen.

Foto: Welche kreativen Beiträge werden eingeschickt? Die Jury der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham (auf dem Foto Annelies Mücke und Brigitte Paul v.l.n.r.) musste sich für drei Kunstwerke entscheiden und hoffen nun, dass das Legoland-Gesamtpaket den Weg in unsere Gemeinde findet,


Feldkirchen-Westerhamer Spendenaktion

Schon 20 Kilo D-Mark für Tafel gesammelt

Foto: Manfred Merk, 10.09.2020
Foto: Manfred Merk, 10.09.2020

Wenn es darum geht, in Not geratenen Menschen zu helfen, dann sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ein aktuelles Beispiel ist die pensionierte Lehrerin Irmgard Verstegen aus Westerham. Sie hat eine besondere Spendenaktion ins Leben gerufen, die alt und stachelig ist.

Sie ist fest davon überzeugt, dass in vielen schon längst beiseitegelegten Geldbeuteln und Einkaufstaschen noch Papiergeld und Münzen aus der D-Mark-Zeit liegen. Dieses seit der Einführung des Euro nicht mehr gültige Bezahlmittel soll gesammelt, umgetauscht und der Tafel Feldkirchen zur Verfügung gestellt werden.

Die erste Frage, wo dieses möglicherweise schon vergilbte Papiergeld, die Eine-Mark-Stückl, die Fuchzgerl, Zehnerl, Fünferl und die Pfennige gesammelt werden sollen, war schnell beantwortet: Im ehemaligen Petzinger-Haus, in dem seit mehr als 30 Jahren die Gemeinde-Bücherei eingerichtet ist.

Von Vorteil ist dabei, dass diese Medien-Ausleihe-Stelle einen regen Zulauf hat und mit Brigitte Paul und Andrea Seeger zwei kompetente Ansprechpartnerinnen fast immer anzutreffen sind. Diese Aktion soll bis kurz vor Weihnachten laufen, dann könnte der (hoffentlich stattlich) Erlös ein willkommenes Geschenk für die Tafel werden.

Wie viel Geld zusammenkommen könnte, lässt sich kaum erahnen. „Der erste Glasballon ist fast voll und etwa 20 Kilo schwer“, sagt Bücherei-Mitarbeiter Oswald Passauer. Die Vorfreude auf das Zählen der Papier- und Metallwährung ist bei den Bücherfreunden schon jetzt zu spüren.

Passend zum Herbst: Wer für stachelige und vielfarbige Kakteen in seinem Haus noch Platz hat, kann diese in der Bücherei für einen geringen Betrag erwerben, der der Tafel gespendet wird. Umgetopft und gesponsert wurden die stacheligen Freunde von Irmgard Verstegen.

 

Verfasser des im Mangfallboten am 15.09.2020 erschienenen Artikels:  Manfred Merk


Ein Platz für Geheimnisse im Bücherschrank

Foto: Gemeindebücherei, 19.08.2020
Foto: Gemeindebücherei, 19.08.2020

„Buchsafe basteln“ im Ferienprogramm der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

 

Heute war wieder Bastelzeit im Dachgeschoss der Gemeindebücherei:

Auf dem Programm im Rahmen des Ferienprogramms stand „Buchsafe basteln“. Am Vormittag entstand aus einem „alten Schmöker“ ein Versteck, das im eigenen Bücherschrank unsichtbar wird. Dafür wurde eifrig geklebt, geschnitten und verschönert. Glücklich und stolz verließen alle Kinder die Bücherei, um einen sonnigen Nachmittag zu genießen.

 

Nun hat jeder ein Geheimversteck im Bücherschrank.

Foto unten v.l.n.r.: Helena Haller, Mina Hühnlein, Marlena Paul, Leopold Haller.

Ein herzliches Dankeschön an die Helfer Wilfried Hauffen und Siegfried Paul (oben v.l.n.r.).


Jungs-Power beim Floß bauen  in der Gemeidebücherei

Foto: Gemeindebücherei, 28.07.2020
Foto: Gemeindebücherei, 28.07.2020

Erfolgreicher Start ins Sommerferien-Programm

 

Ausgebucht – so hieß es am Tag vor dem ersten Ferienprogramm in der Gemeindebücherei und alle 10 Kinder fanden sich pünktlich am sonnigen Dienstag (28. Juli 2020) ein. Ausschließlich Jungs hatten sich in diesem Jahr zum „Floß bauen“ angemeldet. Im Dachgeschoss war es angenehm kühl, um sich voll und ganz auf das Werkeln zu konzentrieren. Entstanden sind zehn individuelle Boote aus Holz- und Bambusstäben, auf das jeder Einzelne stolz sein kann. Und den ersten Test im Bach hinter der Bücherei haben alle auch erfolgreich bestanden.

 

Für zwei Veranstaltungen im Sommerferien-Programm können sich Kinder noch in der Bücherei anmelden: „Buchsafe basteln“ am 19. August und „Bilderbuchkino“ am 26. August. Zusätzlich läuft der Sommerferien-Leseclub noch bis zum 11. September 2020.


Von spannend bis traumhaft: Bücher haben es in sich

  Foto: Gemeindebücherei, 15.07.2020
Foto: Gemeindebücherei, 15.07.2020

Sommerferien-Leseclubstartet am Freitag, 17. Juli 2020

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür, doch exotische Urlaubsziele sind weitestgehend gestrichen. Warum also nicht in Gedankenreisen? Die über 200 brandaktuellen Bücher aus dem Sortiment des Sommerferien-Leseclubs bieten spannende Abenteuer, romantische Begegnungen und lustige Unterhaltung. Alle jungen Leser ab der 1. Klasse sind eingeladen, sich anzumelden und fleißig zu lesen.

Bei der Anmeldung erhält jeder Teilnehmer einen Clubausweis sowie zu jedem ausgeliehenen Buch eine Bewertungskarte. Diese wandert nach Rückgabe in den Lostopf der Bücherei für die zahlreichen Sachpreise, die nach Abschluss der Sommerferien verteilt werden. Außerdem bekommt jeder Teilnehmer eine Urkunde.

Zusätzlich wird in diesem Jahr ein Kreativpreis vergeben:

Die bzw. der glückliche Gewinner/in erhält einen 2-tägigen Familien-Ausflug in den Freizeitpark LEGOLAND in Günzburg, inklusive Anfahrt mit der Bahn und Übernachtung im Camping-Fass! Dieser einmalige Kreativpreis wird bayernweit unter den schönsten Bildern, die die Leser/innen zu ihrem Buch gemalt haben, den schönsten Entwürfen von alternativen Titelbildern und den tollsten Buchbesprechungen verlost! Jede Bücherei darf drei Bewertungskarten für den Kreativpreis einreichen. 

Foto: Die Mitarbeiter der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham sind fleißig beim Einräumen für den Sommerferien-Leseclub: Gertrud Ledig (links im Bild) und Annelie Korte (rechts im Bild),


17 Kilo Hoffnung für die Tafel vor Ort

Foto: Gemeindebücherei, 02.07.2020
Foto: Gemeindebücherei, 02.07.2020

Ab sofort können alte DM-Schätze auch im Rathaus abgegeben werden

 

Es sind die kleinen Geschichten, die einen ganz besonders berühren: Ein 10-DM Schein kam als anonyme Spende per Post, ein anderer Leser brachte DM-Rollen persönlich vorbei und freute sich, das alte Geld nicht extra nach München bringen zu müssen. Der Aufruf der Gemeindebücherei zum Sammeln alter DM-Schätze hatte bereits in den ersten Wochen eine überwältigende Resonanz. Das Sammelglas bringt jetzt schon 17 Kilo auf die Waage. Das Ziel ist es, dass das Glas bis zum Jahresende komplett gefüllt ist und die Tafel Feldkirchen-Westerham mit einem großen Spendenbeitrag überrascht werden kann. 

Wer eventuell zu den Öffnungszeiten der Bücherei keine Zeit hat, kann alte DM-Schätze und Urlaubsgeld auch gerne zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Mo – Fr 08 bis 12 Uhr; Die 14 bis 16:30 Uhr; Do 14 bis 18 Uhr) bei Brigitte Köhler-Blaha (Vorzimmer Bürgermeister, 1. Stock) abgeben. 


Verkürzte Öffnungszeiten in den Pfingstferien

Neuer Alltag in der Bücherei nach der Schließzeit hat sich eingespielt

 

Die ersten drei Wochen im „neuen Normalbetrieb“ der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham sind rum und es ist Zeit für ein erstes Fazit: Die Leser freuen sich über geöffnete Türen und den altbewährten Zugang zu den angebotenen Medien. Geändert haben sich lediglich die Wege innerhalb der Bücherei. So ist der Eingang nun nicht mehr an der Hauptstraße, sondern am bisherigen Hintereingang Richtung Spielplatz. Innerhalb der Bücherei gilt Maskenpflicht und Mindestabstand. Trotz der Reduzierung der Leser innerhalb der Bücherei auf maximal 10 hat sich der Andrang gut auf die gesamten Öffnungszeiten verteilt. Es ist keine vorherige telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

 

Für die kommenden Pfingstferien gelten die üblichen verkürzten Öffnungszeiten:

Pfingstsonntag & Pfingstmontag geschlossen;

2. Juni (Die): 15 – 18 Uhr,  3. Juni (Mi) 18 – 20 Uhr,  5. Juni (Fr) 15 – 18 Uhr,

9. Juni (Die) 15 – 18 Uhr,  10. Juni (Mi) 18 – 20 Uhr,  12. Juni (Fr) 15 – 18 Uhr,

14. Juni (So) 10 – 12:30 Uhr.

Und es gibt viel Neues zu entdecken: In der Schließzeit wurden Neuerscheinungen angeschafft und stehen jetzt für die Leser zur Verfügung. Dies betrifft nicht nur Romane und Kinderbücher, sondern auch Sachbücher, DVDs und Tonies.

 

Seit der Öffnung am 11. Mai wurden insbesondere Bücher aus den Bereichen „Schöne Literatur“ (Romane, Krimis …) mit knapp 1.500 Ausleihen nachgefragt. Hier liegt bereits seit Anfang des Jahres Lucinda Riley mit „Die Sonnenschwester“ auf dem vordersten Platz. Aber auch

Sachbücher waren seit Mitte Mai sehr gut nachgefragt und wurden ca. 1.000 Mal ausgeliehen. Hier wurde u.a. Claudia Schaumann mit „Barfuß in der Küche, Rezepte und Geschichten vom Familienleben auf dem Lande“ sehr gerne mitgenommen. Doch auch die Kinder nutzen die freie Zeit zum Bücher-anschauen und zum Lesen: „Der kleine Drache Kokosnuss“ sichert sich auch in diesem Jahr einen vorderen Platz in der Ausleihe. In den ersten Wochen nach der Öffnung gingen bereits über 1.800 Kinderbücher über die Ausleihtheke.


Gemeindebücherei öffnet am  Montag, 11. Mai 2020

Maximal 10 Besucher gleichzeitig – Zusätzlich Abholservice am Vormittag

 

Die Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham freut sich sehr, wieder ihre Türen für die Leser zu öffnen. Allerdings gelten wie überall strenge Regeln:

  • Der Eingang befindet sich am Hintereingang (Richtung Spielplatz), maximal 10 Leser dürfen gleichzeitig hinein.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist obligatorisch.
  • Empfohlen wird, sich bereits im Vorfeld online über das Angebot zu informieren und gezielt nach den gewünschten Medien vor Ort zu suchen. Dadurch erhalten möglichst viele Leser die Gelegenheit, sich vor Ort nach neuem Lese- oder Hörstoff umzuschauen.
  • Der Ausgang der Bücherei ist der Haupteingang an der Münchener Straße.

Öffnungszeiten  zu den bekannten Zeiten:

Montag 15-18 Uhr, Dienstag 15-18 Uhr, Mittwoch 9-12 Uhr und 18-20 Uhr, Donnerstag 16-19 Uhr und Sonntag 10-12:30 Uhr.

Die Bücherei behält sich vor, die Öffnungszeiten anzupassen.

Änderungen werden über die Homepage und Aushänge in der Gemeinde bekanntgegeben.

 

Um den Lesern einen zusätzlichen Service anbieten zu können, wird zusätzlich ein Abholservice für die Zeiten außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Dafür informieren sich die Leser vorab über den Online-Katalog über die verfügbaren Medien und teilen ihre

Wünsche per Mail oder Telefon der Bücherei mit. Für die Übergabe der Medien an der Bücherei wird ein Termin vereinbart.


lieferservice ab 27. April 2020

Seit dieser Woche bot die Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham für seine Leser einen Abholservice an. Dieser wurde sehr

gut angenommen, da neuer Lese- oder Hörstoff heiß begehrt ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben muss dieses Angebot nun in einen Lieferservice umgeändert werden.

 

Das heißt konkret: Die Leser können nach wie vor in dem Online-Katalog der Bücherei (www.buecherei-feldkirchen-westerham.de,

hier bitte auf den oberen Reiter „Mediensuche“ klicken, es öffnet sich ein neues Fenster) nach den gewünschten Medien (Bücher, Spiele, DVDs, Hörbücher, Tonies …) recherchieren und die Wunschliste per Mail senden oder telefonisch durchgeben. Doch statt einem Abholtermin wird nun ein Liefertermin individuell vereinbart.

Bei allen Fragen dazu ist die Bücherei telefonisch täglich von 8 bis 14 Uhr unter 08063 – 9367 erreichbar.


Bücherei sammelt DM für die Tafel

Jetzt altes Geld suchen und in der Bücherei abgeben

Mit Sicherheitsabstand  und Mundschutz wurden die ersten DM-Schätze in das Sammelglas in der Bücherei eingeworfen.  Gemeindebücherei, 28.04.2020
Mit Sicherheitsabstand und Mundschutz wurden die ersten DM-Schätze in das Sammelglas in der Bücherei eingeworfen. Gemeindebücherei, 28.04.2020

Dies ist eigentlich eine Weihnachtsgeschichte: Zum alljährlichen Treffen zum Jahresende trat Irmgard Verstegen, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham, mit einer Idee an die

Bücherei heran: Wie wäre es, wenn wir im Bücherei-Jubiläumsjahr 2020 für eine soziale Einrichtung vor Ort altes DM-Geld sammeln?

Alle waren begeistert von diesem Gedanken! Schnell war klar, dass mit dem Geld die Tafel vor Ort unterstützt werden soll. Mittlerweile ist es April geworden und die Zeiten haben sich grundsätzlich geändert – doch die Tafel braucht mehr denn je Unterstützung.

Aus diesem Grund startet die Bücherei die DM-Sammlung ab sofort. Vielleicht finden sich jetzt gerade ein paar DM-Schätze im Keller oder auf dem Dachboden, wenn Zeit zum Aussortieren und Ausmisten ist? Auch altes Urlaubsgeld kann gerne den Weg in die Bücherei finden.

Ziel ist es, das Sammelglas bis Ende des Jahres möglichst hoch zu füllen. Anschließend wird das Geld bei der Bundesbank getauscht und an die Tafel als Spende übergeben.

 

v.l.n.r: Maria Ostermeyer, Leiterin der Tafel Feldkirchen-Westerham,
Irmgard Verstegen, Mitarbeiterin der Gemeindebücherei 
Christine Stieber, Leiterin der Tafeln Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham.

 

Beitrag auf Radio Charivari

Charivari-Mitschnitt eines Telefonats mit Irmgard Verstegen zum Thema DM-Sammlung:


ein Gruß aus der Bücherei

Das Team der Gemeindebücherei freut sich auf ihre Leser

Eine Bücherei ohne Leser ist eigentlich ein Unding, aber in der momentanen Situation zum Schutz aller notwendig. Auch das ehrenamtliche

Team der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham, das zu einem Großteil aus älteren Bürgern besteht, schützt sich so gut es geht. Dennoch fehlt vielen die regelmäßige Tätigkeit in der Bücherei – und dabei nicht nur die gemeinsame Arbeit mit Kollegen, sondern auch der Austausch mit den Lesern. Aus diesem Grund möchten wir an die Leser einen fotografischen Gruß senden:

„Die Bücherei ist ohne Euch so ruhig und einsam. Wir vermissen Euch! Bleibt´s gesund. Genießt die Sonne. Bis bald! Eure Bücherei“

 


Bücher zum Hocken

Foto: Gemeindebücherei, 26.02.2020
Foto: Gemeindebücherei, 26.02.2020

Bastelnachmittag in den Ferien in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

 

In den Faschingsferien wurde in der Gemeindebücherei

Feldkirchen-Westerham fleißig gewerkelt: An einem Nachmittag entstand ein

wunderbarer und äußerst tragfähiger Buch-Hocker. Dieser steht nun für alle

Leser zum Benutzen in der Bücherei. Vielen Dank an Wilfried Hauffen für die

Vorbereitung und Durchführung dieser Aktion.


Memory & Bücher statt Sturmwetter

Waldkindergarten zu Besuch in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

  Foto: Gemeindebücherei, 04.02.2020
Foto: Gemeindebücherei, 04.02.2020

25 Paar nasse Gummistiefel suchten ein trockenes Zuhause am „Unwetter-Dienstag“ und fanden es in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham.

 

Ein ganzer Vormittag stand für die Kinder aus dem Waldkindergarten im Zeichen der Bücher. Nach der Begrüßung wurde zunächst ein Memory mit vielen Helden aus Kinderbüchern gespielt. Anschließend lauschten die Kinder gespannt Geschichten zum Thema Freundschaft mit dem Bilderbuchkino.

Nun war erst einmal Zeit für eine leckere Brotzeit in der Bücherei. Frisch gestärkt wurde anschließend nach interessanten Büchern gesucht und dabei verging die Zeit wie im Flug.


Einladung zur Vernissage

„30 Jahre Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham“

Collage: Annelies Mücke, November 2019
Collage: Annelies Mücke, November 2019

Am Freitag, 24. Januar 2020, um 19:00 Uhr findet die Vernissage der Ausstellung „30 Jahre Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham“ in der Bücherei statt.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die musikalische Begleitung übernimmt Angelika Weber.

Die Ausstellung wurde durch Annelies und Michael Mücke, die langjährigen Leiter der Bücherei, gestaltet.  

 

Zum Hintergrund: Am 30. Juni 1990 wurde die Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham im neuen Gebäude an der Münchener Straße feierlich eröffnet. Von Anfang an erfreute sich die Bücherei außergewöhnlichen Zuspruchs aus der Bevölkerung, die sich auch gern an den vielen Veranstaltungen der Bücherei beteiligte. Die Ausstellung gibt auf etwa 30 Tafeln einen Überblick über die Erfolgsgeschichte der Bücherei einschließlich der Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene und die Zusammenarbeit mit vielen Einrichtungen aus der Gemeinde. 

Im Laufe des Jubiläumsjahres finden zahlreiche weitere Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene in der Bücherei statt. Die Informationen dazu sind auf der Webseite der Gemeindebücherei (www.buecherei-feldkirchen-westerham.de) oder auf einem Flyer, der in der Bücherei ausliegt, zu finden.


Medien und noch viel mehr

Ein Rückblick und ein Ausblick

Foto: Gemeindebücherei, 02.01.2020
Foto: Gemeindebücherei, 02.01.2020

 Das war los in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham in 2019

 

Sobald die letzten Silvesterraketen verglüht sind, beginnt in der Bücherei das große Zählen: Die Jahresstatistik steht auf der Agenda! Auch in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham liefen die Rechner heiß und ließen das alte Jahr Revue passieren.

Doch neben vielen Zahlen steht dabei eines im Mittelpunkt: die Leser. Ohne die leseverrückte Kundschaft gäbe es keine umfangreiche Bücherei. Deshalb bedanken wir uns bei allen Lesern für ihre Neugierde und die vielen treuen Besuche.

Wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr.

 

Zu entdecken gibt es viel in der Bücherei: Knapp 39.000 Medien (von Romanen über Sachbücher bis zu Kinderliteratur, Zeitschriften, DVDs, Blu- rays, Spielen und Tonies) stehen allen Lesern mit einer kostenlosen Mitgliedschaft zur Verfügung.
Hinzu kommt das umfangreiche Onleihe-Angebot von LEO-SUED inklusive eLearning.

Zu den aktiven Nutzern der Bücherei zählen etwa 3.000 angemeldete Leser.
Besonders erfreulich: In 2019 meldeten sich knapp 300 Leser neu an.

  • Bei den Romanen zählten Jojo Moyes, Charlotte Link und Lenz Koppelstätter zu den am meisten ausgeliehenen Büchern.
  • Kinder greifen besonders gerne zu Medien von Leo Lausemaus, Mama Muh und Lieselotte.
  • Die neu ins Sortiment aufgenommenen Tonie-Figuren und -Boxen sind auch ein Renner in der jungen Altersklasse.
  • Bei den Filmen (Blu-ray und DVD) rangieren Marvel-Filme wie Avengers und Ant-Man ganz oben. Dicht gefolgt dahinter von Jim Knopf und Paw Patrol.

Diese Auswahl aus dem Top-Ranking der Bücherei zeigt nur einen kleinen Ausschnitt aus dem breiten Angebot vor Ort.

Zu den Highlights des vergangenen Jahres zählten aber auch verschiedene Veranstaltungen in der Bücherei wie der Sommerferien-Leseclub, die Bastel-Vormittage für Kinder in den Sommerferien, sowie die Lesung von Hans-Günther Kaufmann zu „Lichtwandern“.

 

Mit 2020 steht nun ein ganz besonderes Highlight vor der Tür: Die Gemeindebücherei feiert ihr 30-jähriges Bestehen.
Als erste Veranstaltung findet am Freitag, 24. Januar 2020 ab 19 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „30 Jahre Bücherei“ statt.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


Der Nikolaus war da

Foto: Gemeindebücherei, 06.12.2019
Foto: Gemeindebücherei, 06.12.2019

Am vergangenen Freitag hatte sich hoher Besuch in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham angekündigt:

Der Nikolaus kam mit seinem Begleiter, dem Kramperl.

Viele Kinder standen voller Vorfreude bereits vor Öffnung der Bücherei vor der Tür und warteten gespannt auf der Ankunft der Beiden.

 

 Bevor der Kramperl seinen Sack mit Leckereien öffnete, hatte der Nikolaus allerdings eine kleine Aufgabe für die Kinder: Sie sollten ihre Lieblingsbücher aus der Bücherei holen und daraus vorlesen.
Jüngere Kinder erzählten eine Geschichte nach den Bildern.
Alle Kinder meisterten diese Aufgabe mit Bravour und freuten sich sehr über ihre Belohnung.


Liebes Christkind, bitte bring mir ein „e“!

Foto: Lutz Korte, 02.12.2019
Foto: Lutz Korte, 02.12.2019

Das Onleihe-Angebot LEO-SUED der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham bringt eMedien auf die „elektronischen Spielzeuge“ unterm Christbaum

 

Auch in diesem Jahr werden mit Sicherheit wieder viele elektronische Geräte unter dem Weihnachtsbaum einen neuen Besitzer finden. Ob Smartphone, Tolino, Tablet oder PC – als Leser der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham können all diese Geräte sofort mit Inhalten gefüllt werden. Das Angebot der Onleihe „LEO-SUED“ umfasst sowohl eBooks und eAudios als auch eMagazine, ePaper sowie eLearning-Kurse. Und das alles ist in der kostenfreien Mitgliedschaft der Bücherei inbegriffen.

 

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Sie mögen ein Hörbuch auf dem Smartphone während einer langen Zugfahrt? Ihr Kind schmökert auf dem

Tablet in einer interessanten Zeitschrift? Sie suchen nach leckeren Plätzchenrezepten in einem Magazin? Oder bevorzugen Sie unterhaltsame Romane auf dem Tolino? Weiterbildung z.B. auf dem PC mit Sprach- oder Fachkursen ist ebenfalls möglich. Das Angebot von LEO-SUED ist unglaublich groß. Alleine bei Romanen sind über 28.000 Medien vorhanden. Aber auch die Kinder- und Jugendbibliothek ist mit mehr als 8.000 Medien sehr gut ausgestattet. Bei den eMagazinen kann in 144 Titeln geschmökert werden.

 

Der Trend zu mehr Ausleihen bei elektronischen Medien ist deutschlandweit zu registrieren und auch in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham spürbar: Bereits einen Monat vor Jahresschluss wurden im November 2019 insgesamt über 15.000 Ausleihen an eMedien verzeichnet und damit bereits der Vorjahreswert aus 2018 übertroffen. Die Webseite von LEO-SUED ist entweder direkt (www.leo-sued.de) oder über die Webseite der Gemeindebücherei (www.buecherei-feldkirchen-westerham.de) erreichbar. Im aktuellen Flyer zu dem LEO-SUED Angebot sind alle Informationen nachlesbar.


Da baut sich was zusammen

Vorlesenachmittag in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

Foto: Gemeindebücherei, 06.11.2019
Foto: Gemeindebücherei, 06.11.2019

Einmal im Monat öffnen sich die Türen der Bücherei ausschließlich für die neugierigen kleinen Leser: Dann ist genau die richtige Zeit für den Vorlesenachmittag.

Auch diese Woche war es wieder soweit und viele Kinder waren gespannt auf neue Geschichten. Vorgelesen wurde diesmal unter anderem „Der höchste Bücherberg der Welt“ von Rocio Bonilla.

Dabei geht es um einen kleinen Jungen, der so gerne fliegen möchte. Da dies nicht so klappt, wie er es sich vorstellt, beginnt er Bücher zu lesen. Nun kann er in Gedanken fliegen und reisen, wohin er möchte. Nach jedem Lesen wird sein Bücherberg immer höher und höher.

 

Nach dem Vorlesen der Geschichte in der Bücherei konnten die Kinder sich entweder selber am Bauen eines Bücherstapels versuchen oder ein Bild von einem Bücherberg ausmalen. Nach einer Stunde gingen die Kinder mit einer phantasievollen Geschichte im Kopf wieder nach Hause.

Der nächste Vorlesenachmittag findet am Mittwoch, 4. Dezember 2019, ab 15 Uhr bis 16 Uhr in der Gemeindebücherei statt.

Kinder von 4 bis ca. 7 Jahre sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenfrei.


Ja, ist denn schon Weihnachten?

ab sofort können alle Medien für die Adventszeit ausgeliehen werden

Foto: Gemeindebücherei, 04.11.2019
Foto: Gemeindebücherei, 04.11.2019

 

Die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten auf uns zu und mit einem Besuch in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham kann man sich bereits jetzt darauf einstimmen:

 

Viele Bücher warten ab sofort auf interessierte und neugierige Leser. Angeboten werden zahlreiche Kinderbücher, Comics und CDs.

Aber auch Back- und Bastelbücher, Romane für Erwachsene aus der Winterzeit und Spiele für Familien sind im Kubus direkt neben dem Eingangsbereich zu finden.

 


Ferienzeit ist Lesezeit

In der Bücherei sind viele Neuerscheinungen eingetroffen

Foto: Lutz Korte, 23.10.2019
Foto: Lutz Korte, 23.10.2019

Endlich Zeit zum Lesen - Die kommenden Herbstferien nutzen viele zum Verschnaufen und beim Entspannen hilft zum Beispiel ein gutes Buch.

 

Um hier den richtigen „Stoff“ parat zu haben, lohnt sich der Besuch in der

Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham: Viele Neuerscheinungen sind frisch

eingetroffen und können ausgeliehen werden.

Dazu zählen sowohl Romane als auch Kinderbücher, Sachliteratur wie Biographien, Reiseführer oder Ratgeberliteratur. Wer lieber auf CDs, MP3s (Hörbücher) oder DVDs zurückgreift, findet ebenfalls viele Neuheiten.

 


Kiloweise Bücher und vieles mehr

Flohmarkt der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

Foto: Gemeindebücherei, 05.10.2019
Foto: Gemeindebücherei, 05.10.2019

 

Am Samstag Vormittag, den 5 Oktober 2019 ab halb zehn, war eine Menge los in der Aula der Mittelschule Feldkirchen-Westerham.

Der Flohmarkt der Gemeindebücherei lockte viele Neugierige in die Schule und sowohl Bücher als auch Spiele, Zeitschriften, CDs, DVDs und Blu-rays wechselten den Besitzer.

Der Erlös des Flohmarktes kommt der Gemeindebücherei zugute.

Vielen Dank an die Mittelschule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Beim Auf- und Abbau sowie dem Verkauf halfen neben den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei auch Jugendliche des Johannesheimes – ein großes Dankeschön an Alle.

 

Der nächste Bücherei-Flohmarkt findet im Frühjahr 2020 statt, der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Gipfeltreffen der kleinen Leseratten

Am Sommerferien-Leseclub haben 47 Kinder teilgenommen

Foto: Gemeindebücherei, 18.09.19
Foto: Gemeindebücherei, 18.09.19

 

„Endlich Ferien“ – das ist nicht nur der Titel eines Bandes der „Schule der magischen Tiere“, sondern war auch das Motto von vielen Kindern im Juli dieses Jahres.

Für 47 Kinder bedeuteten die Ferien vor allem eines: Endlich Zeit zum Lesen!

 

Der Sommerferien-Leseclub in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham lockte mit vielen neuen Büchern. Zum Abschluss fand am 18. September das Abschlussfest in der Bücherei statt. Jede Leseratte erhielt eine Urkunde und einen Preis. Außerdem konnten die Kinder die neu eingetroffenen Kinder- und Jugendbücher anlesen und exklusiv vorbestellen, bevor sie im Katalog der Bücherei für alle Leser verfügbar sind.

 

Während der gesamten Sommerferien waren über 200 Bücher ausschließlich für die Kinder reserviert, die sich für den Sommerferien-Leseclub registriert hatten. Für jedes gelesene Buch wurde eine Bewertungskarte ausgefüllt. Insgesamt kamen so 317 Karten zusammen. Im Durchschnitt hat also jedes Kind fast sieben Bücher gelesen. Doch zwei Kinder haben beim Abschlussfest die zwei Hauptpreise (jeweils Karten für den Dinosaurierpark im Altmühltal) abgeräumt: Emily Hanrieder mit 45 Büchern und ihr Bruder Leon Hanrieder mit 30 Büchern.

 

Für die vielen Preise für jedes Kind haben regionale Firmen einen tollen Beitrag geleistet. Der Dank der Bücherei geht an „Bayonix“, „Bergsport Mühlbauer“, „Buch & Cafe“, „Sparkasse“, „Steingraber Vagen“, „Strohmeier“ und „Raiffeisenbank“.

Für das Büffet zum Abschlussfest hat uns die Bäckerei Perkmann mit vielen Leckereien unterstützt.

 

Zum Sommerferien-Leseclub gab es ein paar Highlights in der Ausleihstatistik, dies sind unter anderem: „Gregs Tagebuch, Band 13, Eiskalt erwischt“ (6 x), „Lotta Leben, Band 15, Wer den Wal hat“ (6 x), „Die Schule der magischen Tiere, Endlich Ferien“ (3 x) und „Mia und der weiße Löwe“ (3 x). Aber auch Sachbücher wurden gerne ausgeliehen, zum Beispiel: „Müll, alles über die lästigste Sache der Welt“ (5 x), „Die Welt bei Nacht“ (3 x). Die jüngeren Leser griffen gern zu: „Ein Bolzplatz für alle“ (4 x) oder „Laura hat Geburtstag“ (3 x).

 

In den Bewertungskarten haben die Kinder ihre ehrliche Meinung zu den Büchern aufgeschrieben, zum Beispiel „Es war super lustig“, „Es war langweilig“ oder „Ich fand es super spannend, allerdings konnte ich eine Nacht nicht schlafen danach“. Zu anderen Büchern stand zum Beispiel: „Ich finde toll, dass es keine normale Schule ist“, „Mir gefällt, dass man Wünsche erfüllen kann“, „Mir hat es gut gefallen, dass die Geschichte bis zur letzten Seite spannend war“, „Spannend, würde am liebsten gleich beim nächsten Band weiterlesen“, „Die Bilder waren so schön gemalt“.


Heiße Saison in der Bücherei

Hervorragende Ausleihzahlen in der Gemeindebücherei

Foto: Lutz Korte, 12.09.2019
Foto: Lutz Korte, 12.09.2019


Die Sommerferien waren zu Recht von Klein und Groß heiß ersehnt:

Endlich Zeit für so viele wichtige Dinge im Leben!

Die Ausleihzahlen in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham zeigen deutlich, dass das Lesen auch dazu gehört. Mit knapp 14.000 Ausleihen kam sowohl bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei als auch bei den Lesern keine Langeweile auf.

Besonders begehrt waren (mit jeweils knapp 2.500 Ausleihen) die Kindern- und Jugendbücher sowie die Schöne Literatur (Romane und Krimis). Bemerkenswert ist auch die steigende Beliebtheit unserer Zeitschriften: Über 500 Exemplare wurden in den Ferien ausgeliehen.

 

Auch neue Leser haben in den Sommerferien den Weg in unsere Bücherei gefunden. Alleine in diesen sechs Wochen kamen 33 „Neulinge“ zu den „Bestandskunden“ hinzu. Im Bereich der „Schönen Literatur“ sind sowohl Krimis als auch Romane ganz vorne vertreten. So gehören sowohl „Die Mondschwester“ von Lucinda Riley als auch „Das letzte Plädoyer“ von Jeffrey Archer zu den beliebtesten Schmökern. Für die Kleinen wurden unterem sehr gerne „Mama Muh spielt Sommer“ und „Lieselotte hat Langeweile“ ausgeliehen. Auch die DVDs erfreuen sich nach wie vor sehr großer Beliebtheit, in diesem Jahr stehen „Die Verlegerin“ und „Maze Runner“ auf der Top-Liste. Bei den Sachbüchern wird sehr gerne nach Ratgebern für eine gesunde Lebensweisheit gesucht: „Goodbye Zucker für jeden Tag“ von Sarah Wilson und „Basenfasten für die Gelenke“ von Sabine Wacker wurden sehr rege ausgeliehen. Von den insgesamt 59 angebotenen Zeitschriften in der Bücherei sind „Natur & Heilen“ sowie „Bergsteiger“ besonders beliebt. Dies zeigt ebenfalls, dass das Thema Gesundheit bei vielen Lesern im Fokus ist.

 

Falls die Zeit der Ausleihe doch einmal knapp wird, kann die Online-Verwaltung des eigenen Leserkontos genutzt werden, um unnötige Mahngebühren zu vermeiden. Über den Link auf der Webseite der Bücherei wurde diese Möglichkeit in den Ferien ca. 2500-mal angesteuert und u.a. für knapp 1.700 Verlängerungen genutzt.


Schiff ahoi

Bastel-Vormittag in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

 Foto: Gemeindebücherei, 16.08.2019
Foto: Gemeindebücherei, 16.08.2019

 

 

In dieser Woche wurde in der Bücherei wieder eifrig gebastelt:

Im Ferienprogramm stand „Floß bauen“ und die Kinder waren voller Eifer bei der Sache.

 

Aus Hölzern und Bambusstäben entstanden kleine Kunstwerke, die nach Herzenslust verziert wurden. Anschließend stand die Feuerprobe an: Alle Flöße wurden im Bach hinter der Bücherei zu Wasser gelassen und bestanden diese Prüfung einwandfrei.

 


Das geheime Buchversteck

In den Ferien ist endlich Zeit zum Basteln

Foto: Gemeindebücherei, 06.08.2019
Foto: Gemeindebücherei, 06.08.2019

 

Gestern war es in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham soweit, denn das Ferienprogramm lockte mit einem Bastelvormittag zum Thema „Buchsafe“.

Das Dachgeschoss der Bücherei verwandelte sich in eine große Bastelstrecke und alte Bücher wurden in ein Geheimversteck „umgebaut“.

 

Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und freuten sich über ihre fertigen Werke. Viel zu schnell war die Zeit vorbei und einige Kinder haben sich zu Hause weiter mit der Verschönerung ihrer Safes beschäftigt.

 


Bücher sind ein Gewinn

Bücherparcours am „Tag der Generationen“

Gemeindebücherei 24.07.2019
Gemeindebücherei 24.07.2019

 

Zum Tag der Generationen am 13. Juli 2019 in Feldkirchen-Westerham organisierte der Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V. unter Federführung von Wilfried Hauffen gemeinsam mit der Gemeindebücherei einen Bücherparcours.

Unter dem Motto „Bücher sind nicht nur zum Lesen da!“ waren insgesamt sieben Stationen zu bewältigen. Dazu gehörte zum Beispiel „Hochstapeln von Büchern“, „Dart werfen mit Buch auf dem Kopf“ und „Gewichtheben und Halten von Büchern“. Einen Teil der Standbetreuung übernahmen Jugendliche des Johannisheimes in Holzolling, vielen Dank dafür.

 

Nach Auszählung aller Teilnahmezettel wurden nun die Sieger in den Kategorien „unter 13 Jahre“ und „über 13 Jahre“ gekürt. In der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham erhielten sie jeweils einen Gutschein der Firma Strohmeier.

Die Preisträger sind Joli Burhenne, Celina Schröder (beide unter 13 Jahre) und Anita Vuic und Yasin El-Ahmad (über 13 Jahre).

 

Auf dem Foto sind die Preisträger vorne gemeinsam mit Brigitte Paul, Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

und Wilfried Hauffen, Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V.                                                                                                     


Lesen was geht - Die Sommerferien können kommen

Der Leseclub der Gemeindebücherei startet am ersten Ferientag

Foto: Gemeindebücherei, 10.07.2019
Foto: Gemeindebücherei, 10.07.2019

Alle jungen und älteren Leseratten haben bereits große Augen gemacht, wenn sie den gut geschützten Bücherturm in der Bücherei Feldkirchen-Westerham entdecken.

Hier verbirgt sich massenweise spannende, lustige und kurzweilige Lektüre für den Sommerferien-Leseclub. Sie darf erst zu Beginn der Sommerferien am 26. Juli ausgeliehen werden und ausschließlich an Leser (ab 1. Klasse), die sich für den Sommerferien-Leseclub angemeldet haben. Diese Registrierung ist kostenlos und ab sofort möglich.

Die Kinder erhalten sofort ihren eigenen Clubausweis.

 

Zu jedem gelesenen Buch wird nach dem Lesen eine kurze Bewertungskarte ausgefüllt, diese landet im Los-Topf der Bücherei. Nach den Ferien findet am 18. September 2019 das Leseclub-Abschlussfest ab 15 Uhr in der Bücherei statt. Neben Urkunden und tollen Preisen (unter anderem von „Bayonix“, „Bergsport Mühlbauer“, „Buch & Cafe“, „Sparkasse“, „Steingraber Vagen“, „Strohmeier“, „Raiffeisenbank“) wird hier auch der Hauptpreis (Eintrittskarten für den Dinosaurierpark Altmühltal) überreicht.                                                               


125 Jahre Ehrenamt

Acht ehrenamtliche Mitarbeiter wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt

Foto: Lutz Korte, 08.07.2019
Foto: Lutz Korte, 08.07.2019

Kürzlich fand die jährliche Mitarbeiterversammlung der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham im feierlichen Rahmen statt.

An diesem Abend wurde auch das ehrenamtliche Engagement einiger langjähriger Mitarbeiter gewürdigt – insgesamt immerhin 125 Jahre!

Die Geehrten erhielten die Ehrenzeichen in Bronze (5 Jahre), Silber (10 Jahre) bzw. Gold (25 Jahre) des St. Michaelsbundes, eines Trägers der Bücherei, sowie ein Geschenk der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, das der Bürgermeister Hans Schaberl überreichte.

Sabine Adolph, Diözesanbibliothekarin des St. Michaelsbundes, ehrte für fünf Jahre: Jasmine Cirigliano, Silvia Deml, Christine Merk. Christa Grundmann ist seit 10 Jahren tätig. Seit mittlerweile 25 Jahren engagieren sich Ulrich Bobinger, Ingrid Hauffen, Ursula Reinemann und Inge Schartner. Vielen Dank an alle für die zuverlässige Mitarbeit.

 

Der Abend wurde auch zum Anlass genommen, ein – möglichst vollzähliges - Gruppenfoto der insgesamt 63 Ehrenamtlichen zu machen.


tonies - 72 Figuren zur Ausleihe

Foto: Gemeindebücherei, 02.07.2019
Foto: Gemeindebücherei, 02.07.2019

 

In vielen Kinderzimmern stehen seit neuestem rote, viereckige Boxen – die Tonie-Boxen.

Dazu gehören Figuren aller beliebten Kinderhelden, die passend für kleine Hände sind.

Seit März sind drei Tonie-Boxen und mittlerweile 72 Figuren in die Bücherei eingezogen.

Es gibt verschiedene Geschichten für Mädchen oder Jungen und natürlich auch Kinderlieder.

 

Pro Leserkonto kann eine Box und im Moment leider auch nur eine Figur ausgeliehen werden.

Vorbestellungen sind möglich - Verlängerungen leider nicht.

Bei Fragen helfen unsere Mitarbeiter gerne weiter.

 


Mörderisch viel los in der Bücherei

Foto: Gemeindebücherei, 25.06.2019
Foto: Gemeindebücherei, 25.06.2019

Auch in den Ferien war viel los in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

Von Ruhe keine Spur: Während der Pfingstferien hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Ausleihe alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden 3320 Medien-Ausleihen und -Verlängerungen bearbeitet.

Besonders gern mitgenommen wurden Kinder- und Jugendbücher (891 mal) und Bücher aus dem Bereich „Schöne Literatur“ (Romane und Krimis für Erwachsene und junge Erwachsene) mit 836 Buchungen.

Das gesamte Team freut sich über das große Interesse an der Bücherei und die vielen Besucher.

 

In diesem Jahr konnten bis zum Ende der Pfingstferien 136 neue Leser zu der „Kundschaft“ der Bücherei hinzugewonnen werden. Zu den Ausleih-Hits im Bereich „Schöne Literatur“ zählen vor allem Krimis. Die Leser mögen den mörderischen Nervenkitzel wie bei „Das letzte Plädoyer“ von Jeffrey Archer, „Das Tal im Nebel“ von Lenz Koppelstätter“ und „Die Fährte“ von Jo Nesbø.

 

Kinder haben andere Präferenzen: Gerne mitgenommen wird zum Beispiel „Tiptoi – Komm mit in den Wald“ oder „Lieselotte sucht einen Schatz“. Ältere Kinder greifen zu „Woodwalkers – Gefährliche Freundschaften“, „Die Schule der magischen Tiere, Endlich Ferien!“ und natürlich steht auch „Gregs Tagebuch, Eiskalt erwischt“ sehr hoch im Kurs. Auch DVDs werden nicht nur in den Ferien gerne angeschaut: In diesem Jahr standen bis jetzt ganz oben auf der Hitliste „Amelie rennt“, „Braven“ und „Hotel Transilvanien 3“. Bei dieser Auswahl an verschiedenen Medien bleibt es auch in diesem Jahr weiterhin spannend.


Monster in der Bücherei

Vorlesenachmittag in Feldkirchen-Westerham

Foto: Gemeindebücherei, 06.06.2019
Foto: Gemeindebücherei, 06.06.2019

Draußen sammelte sich die Wärme auf dem Dorfplatz in Feldkirchen-Westerham, doch im Dachgeschoss der Gemeindebücherei herrschten angenehme Temperaturen.

Doch nicht nur deshalb hatten sich viele Kinder am Mittwoch Nachmittag hier versammelt: Der Vorlesenachmittag lockte!

Diesmal war das Thema „Monster“ und als erstes wurden mehrere Bücher vorgelesen. Die Kinder lauschten gespannt den phantasievollen Geschichten von „netten Ungeheuern“ und kleinen „Müffel-Monstern“.

Zum Abschluss konnten die Kindern noch Ausmalbilder mit Monstern bunt anmalen. Mit ihren kleinen Kunstwerken und vielen Geschichten im Kopf ging es anschließend heimwärts.