Was war los - Was schreibt die Presse

Kiloweise Bücher und vieles mehr

Flohmarkt der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham fand am Samstag

(5. Oktober 2019) statt

Am Samstag Vormittag ab halb zehn war eine Menge los in der Aula der Mittelschule Feldkirchen-Westerham: Der Flohmarkt der Gemeindebücherei lockte viele Neugierige in die Schule und sowohl Bücher als auch Spiele, Zeitschriften, CDs, DVDs und Blu-rays wechselten den Besitzer. Der Erlös des Flohmarktes kommt der Gemeindebücherei zugute.

Vielen Dank an die Mittelschule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Beim Auf- und Abbau sowie dem Verkauf halfen neben den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei auch Jugendliche des Johannesheimes – ein großes Dankeschön an Alle.

Der nächste Bücherei-Flohmarkt findet im Frühjahr 2020 statt, der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.                                                 Foto: Gemeindebücherei, 05.10.2019


Gipfeltreffen der kleinen Leseratten

Am Sommerferien-Leseclub haben 47 Kinder teilgenommen 

 

„Endlich Ferien“ – das ist nicht nur der Titel eines Bandes

der „Schule der magischen Tiere“, sondern war auch das Motto von vielen Kindern

im Juli dieses Jahres. Für 47 Kinder bedeuteten die Ferien vor allem eines:

Endlich Zeit zum Lesen! Der Sommerferien-Leseclub in der Gemeindebücherei

Feldkirchen-Westerham lockte mit vielen neuen Büchern. Zum Abschluss fand am 18. September das Abschlussfest in der Bücherei statt. Jede Leseratte erhielt eine Urkunde und einen Preis. Außerdem konnten die Kinder die neu eingetroffenen Kinder- und Jugendbücher anlesen und exklusiv vorbestellen, bevor sie im Katalog der Bücherei für alle Leser verfügbar sind.

Während der gesamten Sommerferien waren über 200 Bücher ausschließlich für die Kinder reserviert, die sich für den Sommerferien-Leseclub registriert hatten. Für jedes gelesene Buch wurde eine Bewertungskarte ausgefüllt. Insgesamt kamen so 317 Karten zusammen. Im Durchschnitt hat also jedes Kind fast sieben Bücher gelesen. Doch zwei Kinder haben beim Abschlussfest die zwei Hauptpreise (jeweils Karten für den Dinosaurierpark im Altmühltal) abgeräumt: Emily Hanrieder mit 45 Büchern und ihr Bruder Leon Hanrieder mit 30 Büchern.

Für die vielen Preise für jedes Kind haben regionale Firmen einen tollen Beitrag geleistet. Der Dank der Bücherei geht an „Bayonix“, „Bergsport Mühlbauer“, „Buch & Cafe“, „Sparkasse“, „Steingraber Vagen“, „Strohmeier“ und „Raiffeisenbank“. Für das Büffet zum Abschlussfest hat uns die Bäckerei Perkmann mit vielen Leckereien unterstützt.

Zum Sommerferien-Leseclub gab es ein paar Highlights in der Ausleihstatistik, dies sind unter anderem: „Gregs Tagebuch, Band 13, Eiskalt erwischt“ (6 x), „Lotta Leben, Band 15, Wer den Wal hat“ (6 x), „Die Schule der magischen Tiere, Endlich Ferien“ (3 x) und „Mia und der weiße Löwe“ (3 x). Aber auch Sachbücher wurden gerne ausgeliehen, zum Beispiel: „Müll, alles über die lästigste Sache der Welt“ (5 x), „Die Welt bei Nacht“ (3 x). Die jüngeren Leser griffen gern zu: „Ein Bolzplatz für alle“ (4 x) oder „Laura hat Geburtstag“ (3 x).

 In den Bewertungskarten haben die Kinder ihre ehrliche Meinung zu den Büchern aufgeschrieben, zum Beispiel „Es war super lustig“, „Es war langweilig“ oder „Ich fand es super spannend, allerdings konnte ich eine Nacht nicht schlafen danach“. Zu anderen Büchern stand zum Beispiel: „Ich finde toll, dass es keine normale Schule ist“, „Mir gefällt, dass man Wünsche erfüllen kann“, „Mir hat es gut gefallen, dass die Geschichte bis zur letzten Seite spannend war“, „Spannend, würde am liebsten gleich beim nächsten Band weiterlesen“, „Die Bilder waren so schön gemalt“.                                                                                                                                                                                      Foto: Gemeindebücherei, 18.09.19

Heiße Saison in der Bücherei

 Hervorragende Ausleihzahlen in der Gemeindebücherei

 

Die Sommerferien waren zu Recht von Klein und Groß heiß ersehnt: Endlich Zeit für so viele wichtige Dinge im Leben! Die Ausleihzahlen in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham zeigen deutlich, dass das Lesen auch dazu gehört. Mit knapp 14.000 Ausleihen kam sowohl bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei als auch bei den Lesern keine Langeweile auf. Besonders begehrt waren (mit jeweils knapp 2.500 Ausleihen) die Kindern- und Jugendbücher sowie die Schöne Literatur (Romane und Krimis). Bemerkenswert ist auch die steigende Beliebtheit unserer Zeitschriften: Über 500 Exemplare wurden in den Ferien ausgeliehen. Auch neue Leser haben in den Sommerferien den Weg in unsere Bücherei gefunden. Alleine in diesen sechs Wochen kamen 33 „Neulinge“ zu den „Bestandskunden“ hinzu. Im Bereich der „Schönen Literatur“ sind sowohl Krimis als auch Romane ganz vorne vertreten. So gehören sowohl „Die Mondschwester“ von Lucinda Riley als auch „Das letzte Plädoyer“ von Jeffrey Archer zu den beliebtesten Schmökern. Für die Kleinen wurden unterem sehr gerne „Mama Muh spielt Sommer“ und „Lieselotte hat Langeweile“ ausgeliehen. Auch die DVDs erfreuen sich nach wie vor sehr großer Beliebtheit, in diesem Jahr stehen „Die Verlegerin“ und „Maze Runner“ auf der Top-Liste. Bei den Sachbüchern wird sehr gerne nach Ratgebern für eine gesunde Lebensweisheit gesucht: „Goodbye Zucker für jeden Tag“ von Sarah Wilson und „Basenfasten für die Gelenke“ von Sabine Wacker wurden sehr rege ausgeliehen. Von den insgesamt 59 angebotenen Zeitschriften in der Bücherei sind „Natur & Heilen“ sowie „Bergsteiger“ besonders beliebt. Dies zeigt ebenfalls, dass das Thema Gesundheit bei vielen Lesern im Fokus ist.

 

Falls die Zeit der Ausleihe doch einmal knapp wird, kann die Online-Verwaltung des eigenen Leserkontos genutzt werden, um unnötige Mahngebühren zu vermeiden. Über den Link auf der Webseite der Bücherei wurde diese Möglichkeit in den Ferien ca. 2500-mal angesteuert und u.a. für knapp 1.700 Verlängerungen genutzt.                                                                                                                     Foto: Lutz Korte, 12.09.2019


Schiff ahoi

 

Bastel-Vormittag in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

 

In dieser Woche wurde in der Bücherei wieder eifrig gebastelt: Im Ferienprogramm stand „Floß bauen“ und die Kinder waren voller Eifer bei der Sache. Aus Hölzern und Bambusstäben entstanden kleine Kunstwerke, die nach Herzenslust verziert wurden. Anschließend stand die Feuerprobe an: Alle Flöße wurden im Bach hinter der Bücherei zu Wasser gelassen und bestanden diese Prüfung einwandfrei.

 

 

                                                                                                                               Foto: Gemeindebücherei, 16.08.2019


Das geheime Buchversteck

Beim Bastelvormittag in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham entstanden wunderbare Buchsafes

In den Ferien ist endlich Zeit zum Basteln: Gestern war es in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham soweit, denn das Ferienprogramm lockte mit einem Bastelvormittag zum Thema „Buchsafe“. Das Dachgeschoss der Bücherei verwandelte sich in eine große Bastelstrecke und alte Bücher wurden in ein Geheimversteck „umgebaut“.

 

Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und freuten sich über ihre fertigen Werke. Viel zu schnell war die Zeit vorbei und einige Kinder haben sich zu Hause weiter mit der Verschönerung ihrer Safes beschäftigt.

 Foto: Gemeindebücherei, 06.08.2019


Bücher sind ein Gewinn

Die Preisträger gemeinsam mit Wilfried Hauffen, Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V.,und Brigitte Paul, Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham.
Die Preisträger gemeinsam mit Wilfried Hauffen, Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V.,und Brigitte Paul, Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham.

Bücherparcours am „Tag der Generationen“:

Gutscheine von „Strohmeier“ an Sieger überreicht

 

Zum Tag der Generationen am 13. Juli 2019 in Feldkirchen-Westerham organisierte der Senioren- und Heimatverein Feldkirchen-Westerham e.V. unter Federführung von Wilfried Hauffen gemeinsam mit der Gemeindebücherei einen Bücherparcours. Unter dem Motto „Bücher sind nicht nur zum Lesen da!“ waren insgesamt sieben Stationen zu bewältigen. Dazu gehörte zum Beispiel „Hochstapeln von Büchern“, „Dart werfen mit Buch auf dem Kopf“ und „Gewichtheben und Halten von Büchern“. Einen Teil der Standbetreuung übernahmen Jugendliche des Johannisheimes in Holzolling, vielen Dank dafür.

Nach Auszählung aller Teilnahmezettel wurden nun die Sieger in den Kategorien „unter 13 Jahre“ und „über 13 Jahre“ gekürt. In der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham erhielten sie jeweils einen Gutschein der Firma Strohmeier. Die Preisträger sind Joli Burhenne, Celina Schröder (beide unter 13 Jahre) und Anita Vuic und Yasin El-Ahmad (über 13 Jahre).                                                                                                             24.07.2019


Lesen was geht - Die Sommerferien können kommen

Der Leseclub der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham startet am ersten Ferientag

 

Alle jungen und älteren Leseratten haben bereits große Augen gemacht, wenn sie den gut geschützten Bücherturm in der Bücherei Feldkirchen-Westerham entdecken. Hier verbirgt sich massenweise spannende, lustige und kurzweilige Lektüre für den Sommerferien-Leseclub. Sie darf erst zu Beginn der Sommerferien am 26. Juli ausgeliehen werden und ausschließlich an Leser (ab 1. Klasse), die sich für den Sommerferien-Leseclub angemeldet haben. Diese Registrierung ist kostenlos und ab sofort möglich. Die Kinder erhalten sofort ihren eigenen Clubausweis.

 

Zu jedem gelesenen Buch wird nach dem Lesen eine kurze Bewertungskarte ausgefüllt, diese landet im Los-Topf der Bücherei. Nach den Ferien findet am 18. September 2019 das Leseclub-Abschlussfest ab 15 Uhr in der Bücherei statt. Neben Urkunden und tollen Preisen (unter anderem von „Bayonix“, „Bergsport Mühlbauer“, „Buch & Cafe“, „Sparkasse“, „Steingraber Vagen“, „Strohmeier“, „Raiffeisenbank“) wird hier auch der Hauptpreis (Eintrittskarten für den Dinosaurierpark Altmühltal) überreicht.                                                                Foto: Gemeindebücherei, 10.07.2019


125 Jahre Ehrenamt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Acht ehrenamtliche Mitarbeiter der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham wurden für ihr langjähriges Engagement geehrt

 

Kürzlich fand die jährliche Mitarbeiterversammlung der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham im feierlichen Rahmen statt. An diesem Abend wurde auch das ehrenamtliche Engagement einiger langjähriger Mitarbeiter gewürdigt – insgesamt immerhin 125 Jahre! Die Geehrten erhielten die Ehrenzeichen in Bronze (5 Jahre), Silber (10 Jahre) bzw. Gold (25 Jahre) des St. Michaelsbundes, eines Trägers der Bücherei, sowie ein Geschenk der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, das der Bürgermeister Hans Schaberl überreichte.

Sabine Adolph, Diözesanbibliothekarin des St. Michaelsbundes, ehrte für fünf Jahre: Jasmine Cirigliano, Silvia Deml, Christine Merk. Christa Grundmann ist seit 10 Jahren tätig. Seit mittlerweile 25 Jahren engagieren sich Ulrich Bobinger, Ingrid Hauffen, Ursula Reinemann und Inge Schartner. Vielen Dank an alle für die zuverlässige Mitarbeit.

Der Abend wurde auch zum Anlass genommen, ein – möglichst vollzähliges - Gruppenfoto der insgesamt 63 Ehrenamtlichen zu machen.

Foto: Lutz Korte, 08.07.2019


tonies - 72 Figuren zur Ausleihe

In vielen Kinderzimmern stehen seit neuestem rote, viereckige Boxen – die Tonie-Boxen. Dazu gehören Figuren aller beliebten Kinderhelden, die passend für kleine Hände sind. Seit März sind drei Tonie-Boxen und mittlerweile 72 Figuren in die Bücherei eingezogen.

Es gibt verschiedene Geschichten für Mädchen oder Jungen und natürlich auch Kinderlieder..

Pro Leserkonto kann eine Box und im Moment leider auch nur eine Figur ausgeliehen werden. Vorbestellungen sind möglich - Verlängerungen leider nicht.

Bei Fragen helfen unsere Mitarbeiter gerne weiter.

Foto: Gemeindebücherei, 02.07.2019


Mörderisch viel los in der Bücherei

Auch in den Ferien war viel los in der Gemeindebücherei Feldkirchen-Westerham

Von Ruhe keine Spur: Während der Pfingstferien hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Ausleihe alle Hände voll zu tun. Insgesamt wurden 3320 Medien-Ausleihen und -Verlängerungen bearbeitet. Besonders gern mitgenommen wurden Kinder- und Jugendbücher (891 mal) und Bücher aus dem Bereich „Schöne Literatur“ (Romane und Krimis für Erwachsene und junge Erwachsene) mit 836 Buchungen. Das gesamte Team freut sich über das große Interesse an der Bücherei und die vielen Besucher.

In diesem Jahr konnten bis zum Ende der Pfingstferien 136 neue Leser zu der „Kundschaft“ der Bücherei hinzugewonnen werden. Zu den Ausleih-Hits im Bereich „Schöne Literatur“ zählen vor allem Krimis. Die Leser mögen den mörderischen Nervenkitzel wie bei „Das letzte Plädoyer“ von Jeffrey Archer, „Das Tal im Nebel“ von Lenz Koppelstätter“ und „Die Fährte“ von Jo Nesbø.

 

Kinder haben andere Präferenzen: Gerne mitgenommen wird zum Beispiel „Tiptoi – Komm mit in den Wald“ oder „Lieselotte sucht einen Schatz“. Ältere Kinder greifen zu „Woodwalkers – Gefährliche Freundschaften“, „Die Schule der magischen Tiere, Endlich Ferien!“ und natürlich steht auch „Gregs Tagebuch, Eiskalt erwischt“ sehr hoch im Kurs. Auch DVDs werden nicht nur in den Ferien gerne angeschaut: In diesem Jahr standen bis jetzt ganz oben auf der Hitliste „Amelie rennt“, „Braven“ und „Hotel Transilvanien 3“. Bei dieser Auswahl an verschiedenen Medien bleibt es auch in diesem Jahr weiterhin spannend.                                                                                                                                   Foto: Gemeindebücherei, 25.06.2019


Monster in der Bücherei

Vorlesenachmittag in Feldkirchen-Westerham

Draußen sammelte sich die Wärme auf dem Dorfplatz in Feldkirchen-Westerham, doch im Dachgeschoss der Gemeindebücherei herrschten angenehme Temperaturen. Doch nicht nur deshalb hatten sich viele Kinder am Mittwoch Nachmittag hier versammelt: Der Vorlesenachmittag lockte! Diesmal war das Thema „Monster“ und als erstes wurden mehrere Bücher vorgelesen. Die Kinder lauschten gespannt den phantasievollen Geschichten von „netten Ungeheuern“ und kleinen „Müffel-Monstern“. Zum Abschluss konnten die Kindern noch Ausmalbilder mit Monstern bunt anmalen. Mit ihren kleinen Kunstwerken und vielen Geschichten im Kopf ging es anschließend heimwärts.

Foto: Gemeindebücherei, 06.06.2019